Schurwolle: Designerteppiche / Designerteppich


Grundlage für den Gebrauchswert und die Ästhetik guter Designerteppiche ist das verwendete Flormaterial. Im Zusammenspiel mit der Knüpfdichte und dem Materialeinsatz pro m² wird so die Qualität für den Designerteppich definiert. Um den Ansprüchen in ihrer Innenraumgestaltung gerecht zu werden, verwenden wir ausschließlich erstklassige, reine Hochlandwolle aus Tibet. Dieses Material zeichnet sich durch eine extreme Langstapeligkeit und hohen Fettgehalt aus, wodurch unsere Teppiche ihr charakteristisches Bild erhalten und strapazierfähig werden. Die Rohwolle wird von Hand kardiert und dann von Hand zu einem Florfaden versponnen. Nur in reinweißen Teppichen verwenden wir gebleichte Neuseelandwolle.


Seide:

Designakzentuierungen für moderne Teppiche führen wir auch in reiner Naturseide aus, die wir aus China importieren. Diese Seide zeichnet sich durch eine extreme Reißfestigkeit aus, hat jedoch im Gegensatz zur Wolle keine Flexibilität und ist daher für den Tibeter Teppich nur begrenzt als Flormaterial verwendbar. Ein rein seidener Flor würde sich in der charakteristischen Tibeter Knüpfung bei Benutzung nicht von allein wieder aufrichten und damit das Gesamtbild des Teppichs unansehnlich werden lassen. In Akzentuierungen im Zusammenspiel mit Wolle dagegen unterstreicht die Seide die Wertigkeit unserer Designer Teppiche.


Brennessel:

Als Flormaterial für Teppiche war die Brennnesselfaser auch in der tibetischen Tradition lange in Vergessenheit geraten, obgleich es schon vor Jahrtausenden Stoffe aus Brennnesselfaser gab. Ein Naturprodukt, von höchster Güte, ökologisch unbedenklich, natürlich und von unverwechselbarem Charakter im Zusammenspiel mit Wolle in unseren Teppichen. Für Menschen die im Einklang mit der Natur leben, setzt dieses Material neue Maßstäbe.


Hanf:

Ein weiterer natürlicher Rohstoff für einen handgeknüpften Teppich, gewonnen aus einer vielseitigen Pflanze. Eine extrem strapazierfähige Faser, die bei richtiger Verarbeitung ausdrucksstark den Charakter unserer Tibeter Teppiche unterstreicht und sich harmonisch in ihr Interieur einfügt.

 



Baumwolle:

Ist eine Naturfaser aus den Samenhaaren der malvenähnlichen subtropischen Baumwollpflanze, die sich zu den unterschiedlichsten Stoffen verarbeiten lässt. Reine Baumwolle ist extrem saugfähig, atmungsaktiv, reißfest. Daher findet Baumwolle als Grundgewebe, Kette und Schuss Verwendung, auf dass dann der Teppich geknüpft wird.